09.01.18

Die Landschaften von Stephan

Stille Gärten, heitere Orte: Stephans Arbeit - Glatineprints

Stephans Collage aus unserem Dezember-Workshop (Stille Gärten, heitere Orte) gefällt mir unheimlich gut, weil sie vollkommen abstrakt ist.
Bei aller Abstraktion kann man dennoch sofort Landschaften, unterschiedliche Jahreszeiten sowie Details und Besonderheiten der Orte entdecken. Das könnte an den Farben liegen oder vielleicht auch am Strich, der bei manchen Bildern vorwiegend waagerecht, bei anderen eher senkrecht verläuft.
Stephan hatte beim Gelatineprint den üblicherweise eingesetzten Roller schnell beiseite gelegt und seine Bilder mit Malmessern gearbeitet. Das ist nicht einfach, denn man muss beim Farbauftrag berücksichtigen, dass der Druck auf dem Papier spiegelverkehrt erscheint.
Dass er die Drucke für sein Buch weitgehend ganz gelassen hat, hat mich ganz besonders gefreut! 


Stille Gärten, heitere Orte: Stephans Arbeit - Glatineprints

Danke Stephan, dass du beim Workshop dabei warst und mir die Veröffentlichung deiner Arbeit erlaubst!








Kommentare:

  1. Sagenhaft... Ganze Wanderungen kann man durch dieses Büchlein unternehmen... Sogar der Duft der Erinnerung stellt sich ein. Große Freude, liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön! Und endlich mal ein Mann!
    Viele Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...