30.04.17

Auch Blätter lieben Seide! Eukalyptus auf Pongé und Organza

Eukalyptus auf schwerer Pongéseide: Brunhilde Scheidmeir, Bild Leslie Morgan www.committedtocloth.uk)

Einfach zum Genießen! Oben Eukalyptusdrucke auf einer schweren Pongéseide, unten Eukalyptusdrucke auf Seidenorganza. Der Beitrag, den das Material für den optischen Eindruck liefert, ist an diesen beiden Bildern besonders gut zu sehen!

In diesem Jahr unterrichtet Brunhilde zwei Mal in England: einmal im Juli in Leslies Studio, zum anderen im August beim Festival of Quilts in Birmingham.
In Mannheim/Speyer unterrichtet Brunhilde in diesem Jahr noch dreimal (Termine unten).

Eukalyptus auf Seidemorganza: Brunhilde Scheidmeir, Bild Leslie Morgan www.committedtocloth.uk)

Kurse zum Thema
Ecoprint auf Stoff und Papier - für Einsteiger
Viel mehr als ein üblicher Einsteigerkurs - prall gefüllt mit Informationen, Testen, Materialkunde
Samstag 26. - Sonntag 27. August 2017, Mannheim, Brunhilde Scheidmeir, Fritz Jeromin

Ecoprint - das volle Programm + Rost!, Schwerpunkt Eukalyptus
Poetische Naturdrucke mit den natürlichen Farben des Blattes + Roist + Naturfarben... 4 Tage tiefes Eintauchen in die Materie
Donnerstag 12. - Sonntag 15. Oktober 2017, Speyer, Brunhilde Scheidmeir, Fritz Jeromin

Für Einsteiger: Eoürint auf Stoff und Papier. Mit Schwerpunkt Eukalyptus auf Wollschals
Viel mehr als ein üblicher Einsteigerkurs - prall gefüllt mit Informationen, Testen, Materialkunde. So kurz vor Weihnachten: wunderschöne Eukalyptusschals
Samstag 09. - Sonntag 10. Dezember 2017, Mannheim, Brunhilde Scheidmeir, Fritz Jeromin

 *******


Da ich durch die Vorbereitungen für Nadelwelt (Karlsruhe, 5.-7. Mai 2017) im Augenblick wenig Zeit zum Bloggen habe, setze ich in den nächsten Wochen täglich ein oder mehrere Bilder aus früheren Workshops ein.
Dort sind so tolle Arbeiten entstanden, die ich euch gerne zeigen möchte.

Wenn ihr uns auf der Nadelwelt besuchen wollt, freuen wir uns sehr!
Ihr findet uns wieder auf dem Stand E2.2

29.04.17

Procion MX, gesprüht und getropft

Procion MX, gesprüht + getropft (Arbeit von Sam (10 Jahre), Grundkurs 1

Im Procion MX-Grundkurs 1 hat auch Sam teilgenommen, der uns mit seiner Konzentration, Freude und Kreativität erstaunt und begeistert hat. 10 Jahre erst und so tolle Arbeiten!
Hier hat er Experimente mit dem gezielten Sprühen von Procion MX auf Stoff durchgeführt: einfach toll!
Das Sprühen von Farbe ist so vielseitig einsetzbar: als Hintergrund oder auch als letzte Farbschicht, um zum Schluss noch Highlights zu aufzubringen. Und natürlich toll zum schnellen Schablonieren.

Ein paar Tipps:
Am besten, man sprüht in kurzen Stößen, dann ist der feine Farbnebel am schönsten sichtbar. Wie man an der Arbeit oben sieht, kann man durch wiederholtes Sprühen schattieren. (Link zu den Sprühflaschen)
Wasserlösliche Farbe (wie Procion MX oder gelöste Säurefarben) kann man ohne Weiteres versprühen. Pigmentfarben (z.B. Textil-Acrylfarben, Link) muss man erst einmal testen. Wenn im Farbnamen "Pastell.." auftaucht oder "deckend" wäre ich zunächst einmal vorsichtig, weil sich dahinter meist Weißmischungen verstecken und Weißpigmente oft größer sind.
In der Regel aber lassen sich flüssige Textil-Acrylfarben (fälschlicherweise heißen sie immer noch "Seidenmalfarben zum Bügeln", sie funktionieren aber wunderbar auch auf Pflanzenfasern!) problemlos versprühen. Man kann sie mit etwas Wasser verdünnen, so dass sie -bei gleichbleibender Farbintensität- noch ergiebiger sind. Wichtig: nach dem Sprühen die Düse zumindest abwischen. Besser noch: das Fläschchen leeren (Farbe in einen extra Behälter geben, nicht mehr ins Originalglas!) und mit Wasser säubern. Dann kann nichts verstopfen.

An unserem Stand E2.2 auf der Nadelwelt (siehe unten) zeige ich an allen drei Tagen die Kombination von Siebdruckschablonen und Sprühen mit Textil-Acrylfarben!


Kurse zum Thema
Grundlagenkurs 2: Schichten von Farben, Techniken und Stoffen.
Mannheim, 1. - 3. September 2017, mit Brunhilde Scheidmeir und mir
(für diesen Kurs gibt es nur noch einen freien Platz)


 *******


Da ich durch die Vorbereitungen für Nadelwelt (Karlsruhe, 5.-7. Mai 2017) im Augenblick wenig Zeit zum Bloggen habe, setze ich in den nächsten Wochen täglich ein oder mehrere Bilder aus früheren Workshops ein.
Dort sind so tolle Arbeiten entstanden, die ich euch gerne zeigen möchte.

Wenn ihr uns auf der Nadelwelt besuchen wollt, freuen wir uns sehr!
Ihr findet uns wieder auf dem Stand E2.2


28.04.17

Schablonendruck/Siebdruck für Nähbegeisterte

Ute Dean: Täschchen, schabloniert mit Dekaprint

Zum Workshop "Siebdruck für Nähbegeisterte" hat mir Ute Dean spontan das Bild eines Täschchens geschickt, für das sie extra Stoff mit Dekaprint schabloniert hatte.

Ute schreibt:
Beim Kurs "Siebdruck für Nähbegeisterte" kann ich zwar nicht dabei sein, aber ich schicke dir mal ein Foto von meinem neuesten Werk zu diesem Thema.
Das Täschchen beherbergt den Kleinkram, der sonst 
in meiner Handtasche verstreut wäre: Papiertaschentücher, Nagelfeile, Schweizer Taschenmesser, Kugelschreiber, Pflaster (hey, frau muss für alles gerüstet sein). Der Stoff ist ein fester Möbelstoff aus dem blau-gelben Einrichtungshaus.
Gedruckt habe ich in mehreren Schichten mit dem unglaublich wandelbaren Dekaprint Blau (= Dunkelblau.
Kommt wie Royalblau aus der Flasche, wird beim Trocknen dunkler)
Einen Teil habe ich mit der farblosen Variante gemischt und dadurch einen Pastellton erzielt. Einen anderen Teil habe ich mit schwarz abgetönt.
Die Schablone ist eine offene Schablone, die ich irgendwann mal gekauft hatte. Ich habe sie aber kombiniert mit eurem leeren Siebdruckrahmen, weil ich offene Schablonen umständlich zu handhaben finde :-)
Der Druck ist absichtlich etwas ungenau. Ich mag das japanische "Wabi-Sabi" Konzept, das auch im vermeintlich Unperfekten die Schönheit sieht.
An Utes Beispiel sieht man gut, dass sie nicht einfach eine Meterware gleichmäßig bedruckt hat, sondern ihre Drucke auf den Schnitt abgestimmt hat.

Weitere Beiträge von Ute Dean hier auf dem Blog



Kurse zum Thema
Siebdruckstoffe für Nähbegeisterte  Eigenes Design, individuelle Stoffe zum Nähen.
Samstag 19. - Sonntag 20. August 2017, Mannheim, Sabine Jeromin-Gerdts

Siebruck mit Kristina Schaper,
www.amliebstenbunt.blogspot.de
Auf diesen Kurs freue ich mich ganz besonders! In diesem Jahr ist dies der einzige Kurs, den Kristina in Deutschland gibt. Nicht versäumen!!!  (zur Zeit ausgebucht Lasst euch auf die Warteliste setzen)
Freitag 15. - Sonntag 17. September 2017, Mannheim, Kristina Schaper

Siebdruck + Taschen nähen mit Martina 
http://machwerke.blogspot.de/
Individuellen Stoff herstellen für die fabelhaften Taschen von Martina (zur Zeit ausgebucht. Lasst euch auf die Warteliste setzen)
Freitag 27. - Sonntag 29. Oktober 2017, Speyer, Martina Hahm-Göttle

Noch weitere Kurse zu Stoffgestaltung für Nähbegeisterte
MarkMaking für Nähbegeisterte  Eigenes Design, individuelle Stoffe zum Nähen. Individuelle Stoffe herstellen mit Pinseln, Stempeln und Stiften für kleinere und größere Nähprojekte.
Samstag 29. - Sonntag 30. Juli 2017, Mannheim, Sabine Jeromin-Gerdts

Auch für Filzerinnen interessant!
Breakdown Printing für Meterware und Accessoires Einführung in eine faszinierende Siebdrucktechnik, die Einzeldrucke erzeugt. Ideal für Meterware, Patchwork, Accessoires, Taschen, Täschchen, Kissen... und auch für Stoffe fürs Nunofilzen!
Samstag 15. - Sonntag 16. Juli 2017, Speyer, Brunhilde Scheidmeir + Sabine Jeromin-Gerdts




 *******


Da ich durch die Vorbereitungen für Nadelwelt (Karlsruhe, 5.-7. Mai 2017) im Augenblick wenig Zeit zum Bloggen habe, setze ich in den nächsten Wochen täglich ein oder mehrere Bilder aus früheren Workshops ein.
Dort sind so tolle Arbeiten entstanden, die ich euch gerne zeigen möchte.

Wenn ihr uns auf der Nadelwelt besuchen wollt, freuen wir uns sehr!
Ihr findet uns wieder auf dem Stand E2.2

27.04.17

Farbauftrag bei Siebdruckschablonen

Möglichkeiten des Farbauftrags

Wenn man mit unseren Siebdruckschablonen einen schönen, vollständigen Farbauftrag mit geringem Farbverbrauch erreichen möchte, gibt es nichts Besseres als die weiche Gummirakel. Beim Farbwechsel wischt man sie einfach sauber und arbeitet weiter. Nicht nur ich bin Fan dieses Werkzeugs!
Aber den Schwammroller, den wir früher empfohlen haben, möchte ich ebenfalls nicht missen. Ich verwende ihn immer dann, wenn ich ein Motiv nicht ganz audrucken und weiche, malerische Kanten erhalten möchte. Er hat allerdings auch ein paar Nachteile: gerade Anfänger neigen dazu, famit besonders viel Farbe aufzunehmen und mit großem Druck zu arbeiten. Dadurch wird manchmal zu viel Farbe durch das Sieb gequetscht. Folge: Feine Schraffuren, die dicht beeinander liegen, laufen auf dem Stoff zu und werden nicht mehr genau abgebildet. Das passiert mit der Rakel nicht. Zweitens: im Schaumgummi bleibt viel Farbe, die beim Farbwechsel ausgespült werden muss. Auch das passiert mit der Rakel nicht. Drittens: für schnelles Arbeiten braucht man für jede Farbe einen extra Roller. Die Rakel wird einfach abgewischt und weiter gehts...
Füreinen malerischen Farbauftrag mit mehreren Farben kann man auch einen zurecht geschnittenen Küchenschwamm wähle. Er hat den Vorteil, dass man gleich mehrere Farben gezielt auftragen kann. Man drückt die Farbe mit dem Schwamm durch das Sieb bzw. streicht sie vorsichtig durch (aber mit Gefühl!!!).
Auch der Borstenpinsel ist solch ein Werkzeug, mit dem man mehrfarbige, malerische Drucke erreichen kann. Man streicht die Farbe mit etwas Druck durch die Sieböffnungen.


Teildrucke mit den oben beschriebenen Werkzeugen

All diese Werkzeuge eignen sich übrigens auch für große Siebdruckrahmen.
Für Siebdruck auf Stoff gibt es eine Menge Workshops bei uns, denn dies ist eine unserer Spezialitäten.


Kurse zum Thema, z.B.
Siebdruckstoffe für Nähbegeisterte  Eigenes Design, individuelle Stoffe zum Nähen.
Samstag 19. - Sonntag 20. August 2017, Mannheim, Sabine Jeromin-Gerdts

Siebruck mit Kristina Schaper,
www.amliebstenbunt.blogspot.de
Auf diesen Kurs freue ich mich ganz besonders! In diesem Jahr ist dies der einzige Kurs, den Kristina in Deutschland gibt. Nicht versäumen!!!  (zur Zeit ausgebucht Lasst euch auf die Warteliste setzen)
Freitag 15. - Sonntag 17. September 2017, Mannheim, Kristina Schaper

Siebdruck + Filzen!
Siebdruck auf feiner Seide, ideal fürs Nunofilzen
Samstag 07. - Sonntag 08. Oktober 2017, Mannheim, Brunhilde Scheidmeir + Sabine Jeromin-Gerdts

Siebdruckschablonen - so viele Möglichkeiten!
Siebdruck für zu Hause, kleine Motive, unendliche viele Möglichkeiten... für Bilder, Stoffe, Patchwork, Karten, Papier - eigene Motive erstellen...
Samstag 21. - Sonntag 22. Oktober 2017, Mannheim, Sabine Jeromin-Gerdts

Siebdruck + Taschen nähen mit Martina 
http://machwerke.blogspot.de/
Individuellen Stoff herstellen für die fabelhaften Taschen von Martina (zur Zeit ausgebucht. Lasst euch auf die Warteliste setzen)
Freitag 27. - Sonntag 29. Oktober 2017, Speyer, Martina Hahm-Göttle

Grundlagenkurs 3: Siebdrucktechniken auf Stoff
Siebdruck, Siebdruck, Siebdruck - viele Techniken, viele spezielle Anwendungen. Hauptsächlich mit Procion MX-Farben, aber auch Dekaprint und -falls das Wetter mitspielt- mit Entfärbepaste
Freitag 10. - Sonntag 12. November 2017, Speyer, Brunhilde Scheidmeir + Sabine Jeromin-Gerdts



 *******


Da ich durch die Vorbereitungen für Nadelwelt (Karlsruhe, 5.-7. Mai 2017) im Augenblick wenig Zeit zum Bloggen habe, setze ich in den nächsten Wochen täglich ein oder mehrere Bilder aus früheren Workshops ein.
Dort sind so tolle Arbeiten entstanden, die ich euch gerne zeigen möchte.

Wenn ihr uns auf der Nadelwelt besuchen wollt, freuen wir uns sehr!
Ihr findet uns wieder auf dem Stand E2.2

26.04.17

Auch das ist Blueprint!

Blueprint + Shibori  (Brunhilde Scheidmeir)

Blueprint oder Cyanotypie ist eigentlich ein Fotoverfahren. Mit einer speziellen Lösung wird Stoff oder Papier lichtempfindlich gemacht. gibt man diese dann ins UV-Licht, wandeln sich unbedeckte Stellen in ein wunderschönes Blau, bedeckte Stellen (z.B. oben durch Pflanzen) bleiben hell.
Die oben gezeigte Cyanothypie hängt in der Werkstadt von Brunhilde. Wegen seinem sonnigen Hintergrund hat er mir der Druck schon immer besonders gut gefallen. Deshalb habe ich ihn beim letzten Mal, als ich in Speyer war, schnell mal fotografiert.
Obwohl das Foto nicht optimal ist, kann man doch sehen, wie gut sich Blueprint mit einer Färbung (sogar Shibori-Musterfärbung) kombinieren lässt, und wie sich die Farben mischen (das Blau nimmt Grüntöne an).


Cyanotypie wird im Augenblick von der Quilterszene wieder neu entdeckt. Die Technik  lässt sich hervorragend mit anderen Druckverfahren kombinieren.
Links sehr ihr ein Patchwork mit mehreren Blueprints (Brunhilde Scheidmeir, Fritz Jeromin), einem Lavendelumdruck eines Fotos, das unser Großvater gemacht hat (Umdruck von Fritz Jeromin) und vielen Siebdrucken mit unseren Schablonen.
Farblich sind die Drucke so neutral, dass sie sich in viele Farbschemata einpassen.

Eigentlich ist das Verfahren ganz einfach. In der Praxis zeigt sich jedoch, dass eine Menge Fragen auftauchen, wenn man schöne Druckeund ein interessantes Design erreichen möchte.
Einige der schönen Blueprints von Brunhilde seht ihr HIER.

Blueprint (Cyanothpie) könnt ihr bei uns an zwei Terminen lernen.


Kurse zum Thema:
Eine Einführung in Blueprint gibt es im Rahmen unseres Kurses "Sommergarten - Pflanzenbilder"
15. - 18. Juni in Speyer (über Fronleichnam) mit Brunhilde, Fritz und mir

Blueprint (Cyanotypie) - das volle Programm!
findet am 30. Juni - 2. Juli in Speyer statt ebenfalls mit Brunhilde, Fritz und mir


 *******


Da ich durch die Vorbereitungen für Nadelwelt (Karlsruhe, 5.-7. Mai 2017) im Augenblick wenig Zeit zum Bloggen habe, setze ich in den nächsten Wochen täglich ein oder mehrere Bilder aus früheren Workshops ein.
Dort sind so tolle Arbeiten entstanden, die ich euch gerne zeigen möchte.

Wenn ihr uns auf der Nadelwelt besuchen wollt, freuen wir uns sehr!
Ihr findet uns wieder auf dem Stand E2.2








25.04.17

Ganz schön bunt hier!

Siebdruckschablonen, Dekaprint, entstanden auf der Nadelwelt

Dies ist ein typischer Stoff, wie er am Vorführtisch auf der Nadelwelt entsteht.
Wir zeigen dort an allen drei Tagen, wie man mit den Siebdruckschablonen druckt. Und da man mit den Besucherinnen immer schnell ins Gespräch kommt, es in den Hallen in der Regel warm ist und die Farbe schnell trocknet, gebe ich oft schon nach wenigen Drucken die Siebdruckschablone ins Wasser und nehme eine neue.
So kommt es, dass die Stoffe mit irrwitzig vielen Motiven bedruckt sind, aber irgendwie doch einen gewissen Zusammenhalt zeigen.
Zum einen hängt das mit der Begrenzung auf ein Motivthema zusammen. Hier zum Beispiel wurden nur Pflanzenmuster gedruckt. Zwar in unterschiedlichen Abstraktionsgraden, aber eben Blätter und Blüten.
Zum anderen hängt es mit der Beschränkung auf drei Grundfarben plus Schwarz zusammen. Der Stoff wirkt zwar sehr bunt, aber die Mischungen haben eine Gemeinsamkeit: sie stammen aus nur drei Grundfarben.
Ich drucke mit den drei Dekaprint-Eurofarben, weil sich diese besonders gut mixen lassen. Das Rot entspricht einem Magenta, das Blau einem Cyan (geht in die Richtung Türkis) und das Gelb ist schön hell und neutral (nicht zu zitronig und nicht zu warm). Dazu kommt noch ein Schwarz für Kontraste, und um die kräftigen Farben auch mal etwas abdunkeln zu können.



Kurse zum Thema
Sommergarten! Pflanzenbilder auf Stoff und Papier - so viele unterschiedliche Techniken! 
Vier Tage kreativer Erholung über Fronleichnam
15. - 18. Juni in Speyer mit Brunhilde Scheidmeir, Fritz Jeromin und mir


Siebdruckschablonen - so viele Möglichkeiten!
Mit Dekaprint und Entfärbepaste und vielem mehr...
21. - 22. Oktober in Mannheim mit Sabine Jeromin-Gerdts


 *******


Da ich durch die Vorbereitungen für Nadelwelt (Karlsruhe, 5.-7. Mai 2017) im Augenblick wenig Zeit zum Bloggen habe, setze ich in den nächsten Wochen täglich ein oder mehrere Bilder aus früheren Workshops ein.
Dort sind so tolle Arbeiten entstanden, die ich euch gerne zeigen möchte.

Wenn ihr uns auf der Nadelwelt besuchen wollt, freuen wir uns sehr!
Ihr findet uns wieder auf dem Stand E2.2






24.04.17

Slow Fabric

Einer meiner Lieblingsstoffe (Brunhilde Scheidmeir; gefärbt, beschrieben, bedruckt ... und wartet auf eine weitere Schicht)
Früher sagte man "Gut Ding will Weile haben", und das stimmt wohl immer noch. Man beginnt einen Stoff, hängt ihn für eine Weile an eine Wand, an der er immer wieder betrachtet werden kann. Fragt sich: Was gefällt mir an dem Stoff? Warum? Was gefällt mir nicht an dem Stoff? Warum?
Und plötzlich, in diesem länger andauernden, freundlichen Dialog zwischen dem Stoff und dir, kommt dir eine Idee: so muss es weiter gehen!
Brunhildes Stoff besteht zur Zeit aus drei Schichten: aus einer Grundfärbung mit Procion MX, Schrift mit verdickter Farbe mit einem Liner und einet Schicht mit einem ganz einfachen Breakdown-Muster.
Ich liebe diesen Stoff!
Zum einen sind es die Farben. Vor allem aber liebe ich den Stoff, weil er noch so viele Möglichkeiten bietet. Sowohl, was weitere Schichten angeht als auch, was die Kombination mit weiteren Stoffen betrifft. Wenn man nicht schon von Beginn an eine ganz deutliche Vorstellung hat, wohin die Reise gehen soll, ist solch ein langsames, offenes Vorgehen von Vorteil. Ich bin also sehr gespannt, wie sich Brunhildes Arbeit weiter entwickeln wird.
Dieser Stoff könnte in verschiedenen Kursen entstanden sein...


Kurse zum Thema

Breakdown and Beyond
Diese interessante Siebdrucktechnik in all ihren Facetten kennenlernen bei einer ihrer Entwickelinnen persönlich!
mit Leslie Morgan in Speyer, Mittwoch 24.05. - Sonntag 28.05.2017

Schrift auf Stoff
Schriftexperimente auf Stoff, viele Techniken kennenlernen
mit Claudia Helmer in Speyer, Freitag 23. - Sonntag 25. Juni 2017

Breakdown Printing
Für Einsteiger, mit einem Schwerpunkt auf Accessoires und Stoffe zum Nähen
mit Brunhilde Scheidmeir + Sabine Jeromin-Gerdts in Speyer,  Samstag 15. - Sonntag 16. Juli 2017

Schichten von Farben, Techniken und Stoffen
Stoffe mit Tiefe herstellen, Schicht für Schicht...
mit Brunhilde Scheidmeir + Sabine Jeromin-Gerdts in Mannheim, Freitag 01. - Sonntag 03. September 2017


 *******


Da ich durch die Vorbereitungen für Nadelwelt (Karlsruhe, 5.-7. Mai 2017) im Augenblick wenig Zeit zum Bloggen habe, setze ich in den nächsten Wochen täglich ein oder mehrere Bilder aus früheren Workshops ein.
Dort sind so tolle Arbeiten entstanden, die ich euch gerne zeigen möchte.

Wenn ihr uns auf der Nadelwelt besuchen wollt, freuen wir uns sehr!
Ihr findet uns wieder auf dem Stand E2.2






23.04.17

Nochmal Sommergarten - der Workshop mit vielen Schnupperkursen

Aus unserem Sommergarten-Kurs vom letzten Jahr: Entfärbedruck, Siebdruck, Siebdruck mit Reservierung, Ecoprint, Blueprint...

Aus unserem Sommergarten-Kurs vom letzten Jahr: Siebdruck mit Reservierung, Blueprint, Pflanzendruck mit Öldruckfarben

Jutta betont die Umrisse ihrer Transferdrucke mit einem Fineliner, so dass sie fast dreidimensional auf dem Stoff erscheinen (Bilder von Moni http://all-taeglich.blogspot.de/)

Vier kreative und erholsame Tage mit viel Spaß über Fronleichnam in Speyer! Es gibt wieder eine Menge Infos, neue Techniken zum Ausprobieren, Gespräche und Lachen...



Kurse zum Thema
Sommergarten! Pflanzenbilder auf Stoff und Papier - so viele unterschiedliche Techniken! 
Vier Tage kreativer Erholung über Fronleichnam
15. - 18. Juni in Speyer mit Brunhilde Scheidmeir, Fritz Jeromin und mir

Naturdruck mit Farbe und Entfärbepaste. Experimentell und traditionell - auf Stoff!
 12. - 13. August in Mannheim, mit Fritz Jeromin und mir



 *******


Da ich durch die Vorbereitungen für Nadelwelt (Karlsruhe, 5.-7. Mai 2017) im Augenblick wenig Zeit zum Bloggen habe, setze ich in den nächsten Wochen täglich ein oder mehrere Bilder aus früheren Workshops ein.
Dort sind so tolle Arbeiten entstanden, die ich euch gerne zeigen möchte.

Wenn ihr uns auf der Nadelwelt besuchen wollt, freuen wir uns sehr!
Ihr findet uns wieder auf dem Stand E2.2


22.04.17

Sommergarten - viele Schnupperkurse zu einem Thema: Pflanzen und Blumen!

Brunhilde Scheidmeir: Ecoprint auf Papier mit Fineliner

Im Juni findet in Speyer ein Workshop statt, dessen Generalthema "Sommergarten" ist.
Vier Tage lang zeigen wir ganz viele unterschiedliche Techniken, wie sich Pflanzen auf Stoff und auf Papier bannen lassen.
Brunhilde Scheidmeir auf Papier: Pflanzenfarben, Eisen
Das Beispiel oben zeigt einen Ecoprint auf Papier. Durch den Fineliner, der die Umrisse betont, erhält das Ganze die Wirkung einer Illustration.
Für das Beispiel unten hat Brunhilde zunächst das Papier mit Pflanzenfarben aquarelliert, dann darauf ein Blatt als Maske gelegt (Reservierung) und die Blattumrisse mit schnellen Pinselstrichen und Eisenbeize betont.

Dies sind nur wenige Techniken aus den vielen Möglichkeiten, die wir ausprobieren werden.
Und sie funktionieren natürlich nicht nur auf Papier, sondern auch auf Stoff! Was für vielfältige Möglichkeiten für die Stoffgestaltung!
Ich freue mich schon sehr darauf und werde in den nächsten 14 Tagen immer mal wieder Bilder zu diesem Workshop posten, denn angefangen von Ecoprint über Siebdruck bis hin zu Blueprint, Naturdruck, Gelatineprint und Transferdruck tauchen wir tief ein in das Thema und gestalten aus den Arbeiten unseren ganz persönlichen Sommergarten.


Kurse zum Thema
Sommergarten! Pflanzenbilder auf Stoff und Papier - so viele unterschiedliche Techniken! 
Vier Tage kreativer Erholung über Fronleichnam
15. - 18. Juni in Speyer mit Brunhilde Scheidmeir, Fritz Jeromin und mit

Naturdruck mit Farbe und Entfärbepaste. Experimentell und traditionell - auf Stoff!
 12. - 13. August in Mannheim, mit Fritz Jeromin und mir



 *******


Da ich durch die Vorbereitungen für Nadelwelt (Karlsruhe, 5.-7. Mai 2017) im Augenblick wenig Zeit zum Bloggen habe, setze ich in den nächsten Wochen täglich ein oder mehrere Bilder aus früheren Workshops ein.
Dort sind so tolle Arbeiten entstanden, die ich euch gerne zeigen möchte.

Wenn ihr uns auf der Nadelwelt besuchen wollt, freuen wir uns sehr!
Ihr findet uns wieder auf dem Stand E2.2


21.04.17

Shibori mal ganz anders...
mit Rost, Kaffee oder Tee und Nadel mit Faden

Brunhilde Scheidmeir: Rost und Kaffee, Shiborifärbung


Brunhilde arbeitet gerade an verschiedenen Musterstücken für die beiden Workshops unten und hat fantastische, ungewöhnliche Färbungen erzielt!


Brunhilde Scheidmeir: Rost und Kaffee, Shiborifärbung

Inzwischen hat sie damit ein ganzes Album mit Experimenten und Rezepten zusammengestellt! Wunderbar zum Blättern...


Kurse zum Thema
Experimentelles Färben mit Naturfarben, Rost und Indigo
22.-24. September in Speyer mit Brunhilde Scheidmeir und Fritz Jeromin

Ecoprint - das volle Programm - mit Rost
Mit einem Schwerpunkt Eukalyptus!
12. - 15. Oktober in Speyer mit Brunhilde Scheidmeir und Fritz Jeromin



 *******


Da ich durch die Vorbereitungen für Nadelwelt (Karlsruhe, 5.-7. Mai 2017) im Augenblick wenig Zeit zum Bloggen habe, setze ich in den nächsten Wochen täglich ein oder mehrere Bilder aus früheren Workshops ein.
Dort sind so tolle Arbeiten entstanden, die ich euch gerne zeigen möchte.

Wenn ihr uns auf der Nadelwelt besuchen wollt, freuen wir uns sehr!
Ihr findet uns wieder auf dem Stand E2.2



20.04.17

Kreatives Pflanzenfärben
hier auf Bouretteseide

Heidi Stucki: Pflanzenfarben auf Bouretteseide (Detail)

Vor kurzem hat in Speyer der erste von den beiden großen Ecoprint-Kursen 2017 stattgefunden. Mit tollen Ergebnissen! Auch das kreative Färben mit Pflanzenfarben spielte in diesem Workshop eine Rolle. Ist der Stoff von Heidi nicht prachtvoll?!
Bouretteseide gibt die Farben besonders voll und intensiv wieder und ist darüber hinaus eine so vielseitige Qualität! Ideal für Bekleidung, Patchwork und Heimdeko. Lässt sich hervorragend nähen. Trägt sich super.

Kurse zum Thema
Experimentelles Färben mit Naturfarben, Rost und Indigo
22.-24. September in Speyer mit Brunhilde Scheidmeir und Fritz Jeromin

Ecoprint - das volle Programm - mit Rost
Mit einem Schwerpunkt Eukalyptus!
12. - 15. Oktober in Speyer mit Brunhilde Scheidmeir und Fritz Jeromin



 *******


Da ich durch die Vorbereitungen für Nadelwelt (Karlsruhe, 5.-7. Mai 2017) im Augenblick wenig Zeit zum Bloggen habe, setze ich in den nächsten Wochen täglich ein oder mehrere Bilder aus früheren Workshops ein.
Dort sind so tolle Arbeiten entstanden, die ich euch gerne zeigen möchte.

Wenn ihr uns auf der Nadelwelt besuchen wollt, freuen wir uns sehr!
Ihr findet uns wieder auf dem Stand E2.2





19.04.17

Drucken und Buchbinden nach MüllerinArt

Gelatinedrucke auf Papier, Kurs von Michaela Müller im Textilstudio-Speyer (Foto von Sandra Meeh)
Die Fotos hier sind am 2. Tag von Michaelas Kurs bei uns in Speyer entstanden, an dem Tag, an dem ich leider nicht dabei sein konnte. Vielen Dank an Sandra und Michaela, die mir die Bilder für diesen Beitrag geschickt haben!
Auf dem Foto oben sieht man einen Teil der Drucke vom ersten Tag. So schön und vielfältig!
Unten findet das Heften dieser Drucke für das Buch mit koptischet Bindung statt

Heften (Bild von Michaela Müller, www.muellerinart.blogspot.de)
Wir hatten an dem Wochenende damals traumhaftes Wetter, so dass ein Teil des Workshops in der Frühlingssonne vor Brunhildes Atelier stattfinden konnte.
Foto unten: Ist es nicht toll, wie sich die Bücher mit koptischer Bindung voll aufschlagen lassen?

Fertige Bücher, Kurs von Michaela Müller im Textilstudio-Speyer (Foto von Sandra Meeh)

Und im folgenden kann man noch die Einbände bewundern, die ebenfalls aus selbst bedruckten Papieren entstanden sind.

Fertige Bücher, die in Michaelas Kurs in Speyer entstanden sind (Bild von Michaela Müller, www.muellerinart.blogspot.de)

Fertige Bücher, die in Michaelas Kurs in Speyer entstanden sind (Bild von Michaela Müller, www.muellerinart.blogspot.de)

Noch viel mehr Fotos von diesem tollen Kurs findet ihr hier auf Michaelas Blog.
Wir freuen uns schon auf ihren nächsten Workshop, der bei uns in Mannheim stattfinden wird.


Kurse zum Thema
Mustern und Buchbinden nach MüllerinArt
Das ist der klassische Kurs von Michaela, ideal für Einsteiger!
4.-5. November, Mannheim, mit Michaela Müller www.muellerinart.blogspot.de

Kurz vor Weihnachten, ganz entspannt: 
Die Poesie stüller Gärten, heiterer Orte
Drucktechniken zwischen abstrakt und konkret, Leporello
16. - 17. Dezember, Mannheim, Sabine Jeromin-Gerdts + Fritz Jeromin



 *******


Da ich durch die Vorbereitungen für Nadelwelt (Karlsruhe, 5.-7. Mai 2017) im Augenblick wenig Zeit zum Bloggen habe, setze ich in den nächsten Wochen täglich ein oder mehrere Bilder aus früheren Workshops ein.
Dort sind so tolle Arbeiten entstanden, die ich euch gerne zeigen möchte.

Wenn ihr uns auf der Nadelwelt besuchen wollt, freuen wir uns sehr!
Ihr findet uns wieder auf dem Stand E2.2





18.04.17

Farbenpracht auf Stoff!

Ursula Dix: Procion MX auf Baumwollsatin (gespachtelt, Siebdruck, MarkMaking)

Aus unserem Grundlagenkurs 1, bei dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum ersten Mal mit Procion MX experimentiert haben!
Am dritten Tag hat Ursula mit Spachtel, Pinsel, leerem Sieb und Siebdruckschablonen hat ein Farbenfeuerwerk auf den Stoff gezaubert!


Ursula Dix: Procion MX auf Baumwollsatin (gespachtelt, Siebdruck, MarkMaking)

Die malerische Technik mit Pinsel- und Spachtelstrukturen, die Bildaufteilung und die fröhlich machenden Farben gefallen mir ganz besonders!


Kurse zum Thema
Grundlagenkurs 2: Schichten von Farben, Techniken und Stoffen.
Mannheim, 1. - 3. September 2017, mit Brunhilde Scheidmeir und mir
(für diesen Kurs gibt es nur noch einen freien Platz)

Grundlagenkurs 4: Siebdruck auf Stoff  ein leeres Sieb - so viele Möglichkeiten
Speyer, 10. - 12. November 2017, mit Brunhilde Scheidmeier und mir


 *******


Da ich durch die Vorbereitungen für Nadelwelt (Karlsruhe, 5.-7. Mai 2017) im Augenblick wenig Zeit zum Bloggen habe, setze ich in den nächsten Wochen täglich ein oder mehrere Bilder aus früheren Workshops ein.
Dort sind so tolle Arbeiten entstanden, die ich euch gerne zeigen möchte.

Wenn ihr uns auf der Nadelwelt besuchen wollt, freuen wir uns sehr!
Ihr findet uns wieder auf dem Stand E2.2




17.04.17

Breakdown Printing - Dialog mit dem Zufall

Leslie Morgan: Breakdown Druck bei einem Kurs im Textilstudio Speyer (http://www.committedtocloth.uk)

Breakdown Printing ist eine Siebdrucktechnik, bei der jeder Druck ein Monoprint ist, also einzigartig.
Das Motiv auf dem Sieb wird mit verdickter Procion-MX Farbe gestaltet, wofür es viele interessante Möglichkeiten gibt.
Bevor es ans Drucken geht, muss das Motiv gut durchgetrocknet sein. Durch die Feuchtigkeit der Farbe, mit der gerakelt wird, löst sich das getrocknete Motiv langsam auf (es bricht herunter). So ergeben sich die charakteristischen, fragmentarischen Drucke.


Wieder zuhause im Studio: Überlegungen, wie es weiter gehen könnte (Arbeiten von Leslie Morgan) (http://www.committedtocloth.uk)

Kunstvolle Stoffe, die aus einem Dialog zwischen euch und dem Zufall entstehen. Ganz individuell, emotional und doch gesteuert durch eure Kreativität und eure Vorstellung.


Leslie Morgan: Spielerei und Überlegung am Computer (http://www.committedtocloth.uk)


Erste Schritte zu einer Komposition (http://www.committedtocloth.uk)

Breakdown Printing ist eine spannende Technik mit vielen Facetten und Möglichkeiten. Ideal nicht nur für Patchwork und Artcloth, sondern auch für Mode und Accessoires.
Im Workshop mit Leslie Morgan, die diese Technik zusammen mit Claire Benn entwickelt hat, lernt ihr viel Neues über Breakdown Printing. Darüber hinaus auch viel darüber, wie es weiter gehen kann mit euren wunderbaren Breakdown-Stoffen.


Kurs zum Thema
Breakdown Printing and Beyond
mit Leslie Morgan, Speyer,  24. - 28. Mai 2017
Ein super toller Kurs und die Gelegenheit, diese Technik direkt bei einer der Erfinderinnen zu lernen.

Geeignet ist der Workshop für alle. Kurssprache ist Englisch, aber Brunhilde assistiert und übersetzt fließend, so dass alle Teilnehmerinnen alles mitbekommen, auch wenn nur geringe Englischkenntnisse vorhanden sind.
Leslie ist eine wunderbare Lehrerin und ein herzlicher Mensch, so dass die Tage mit ihr nur so verfliegen. Heiter, entspannend und doch mit viel, viel Input!


 *******


Da ich durch die Vorbereitungen für Nadelwelt (Karlsruhe, 5.-7. Mai 2017) im Augenblick wenig Zeit zum Bloggen habe, setze ich in den nächsten Wochen täglich ein oder mehrere Bilder aus früheren Workshops ein.
Dort sind so tolle Arbeiten entstanden, die ich euch gerne zeigen möchte.

Wenn ihr uns auf der Nadelwelt besuchen wollt, freuen wir uns sehr!
Ihr findet uns wieder auf dem Stand E2.2

16.04.17

Blueprint (Cyanotypie) - Fototechnik auf Stoff und Papier

Brunhilde Scheidmeir: Cyanotypien

So unterschiedlich können Blueprints aussehen!
Mit einer speziellen Lösung wird Stoff oder Papier lichtempfindlich gemacht. Legt man darauf Schablonen wie Pflanzen oder flache Gegenstände oder auch (bearbeitete) Negative und setzt den Stoff/Papier UC-Licht aus, so wandeln sich die unbedeckten Stellen in dieses traumhafte Blau, die bedeckten Stellen bleiben weiß.
Ich liebe diese Technik, die eben wieder neu von der Quiltszene entdeckt wird.

Wenn ihr Lust habt, euch damit zu beschäftigen (den für Blueprint gibt es viele Varianten und Tipps...), laden wir euch u den beiden folgenden Workshops ein.

Kurse zum Thema:
Eine Einführung in Blueprint gibt es im Rahmen unseres Kurses "Sommergarten - Pflanzenbilder"
15. - 18. Juni in Speyer (über Fronleichnam) mit Brunhilde, Fritz und mir

Blueprint (Cyanotypie) - das volle Programm!
findet am 30. Juni - 2. Juli in Speyer statt ebenfalls mit Brunhilde, Fritz und mir







15.04.17

Schrift auf Stoff

Siebdruckschablonen (Entfärbedruck auf Procion MX)

Das Faszinierende bei Schriften ist für mich, dass sie so vielfältig sein können und sich immer kombinieren lassen. Auf dem Stoff gibt es echte Handschriften vom Großvater meines Mannes, Kritzelschriften sowie eine Blockschrift, die zu den lateinischen Wortfragmenten passt.
Im Kurs von Claudia will ich dieses Mal eine Geheimschrift ausprobieren, die einige Freundinnen in damals in der Schule entwickelt haben, und die wir blitzschnell schreiben konnten. Meiner Erinnerung nach ähnelte sie eines Keilschrift... ich muss mal auf dem Speicher graben.


Siebdruckschablonen (Entfärbedruck auf Procion MX)

Kurse zum Thema
Claudia Helmer: Schrift auf Stoff
23. - 25. Juni in Speyer

Sabine Jeromin-Gerdts: Siebdruckschabkonen - so vielfältige Möglichkeiten
21. - 22. Oktober in Mannheim



14.04.17

Ecoprint auf Papier

Heidi König (D) - aus unserem letzten Einführungskurs - Ecoprint auf Papier
Wir sind mitten in den Vorbereitungen für die Nadelwelt in Karlsruhe, d.h. abfüllen, beschriften, Anleitungen schreiben, bügeln, zusammenpacken, Listen prüfen, Kursbeschreibungen formulieren...
In den nächsten Wochen kann ich also hier auf dem Blog wenig schreiben, dafür aber die vielen Bilder aus unseren Kursen veröffentlichen.
Kursprogramm auf der Nadelwelt: Am Samstag, den 6. Mai bieten wir auf der Nadelwelt einen 3-Stunden-Schnupperkurs für Ecoprint an, am Sonntag einen 3-Stunden-Schnupperkurs für Naturdruck mit Farbe. In beiden sind noch wenige Plätze frei.
Übrigens: Anmeldeschluss für die Kurse auf der Nadelwelt ist Ostermontag, danach geht nichts mehr...


Schöne Osterfeiertage und herzliche Grüße
Sabine

Brunhilde Scheidmeir: Ecoprint auf Papier, Rost, Indigo


LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...